Wunschliste

Ich freue mich immer über Besuch aus der Heimat. Grundsätzlich kann man in Cape Town fast alles kaufen. Ein paar Dinge allerdinge vermisse ich. Wer sich auf den Weg ans Kap macht und wer mag, darf mir gerne etwas von meinen Wünschen schenken.

Salami ist zwar erhältlich. Aber man sucht lange danach und dann ist er viel zu teuer und von schlechter Qualität.

Einen kleinen Raclette-Not-Camping-Outdoor-Leuchtkerzengrill habe ich. Aber eben – woher den gute Walliser Käse nehmen?

Hefe gibt es in Pulver Form – die macht keinen Spass. Ich freue mich über ein paar Hefewürfel.

Schweizer Käse – braucht es nicht näher zu begründen. Ich liebe den Gruyère. Südafrika bietet zwar alle Milchprodukte und der Käse ist gar nicht so schlecht. Dennoch – es reicht nicht im Vergleich zum Schweizer Käse.

Ich wünsche mir ein ganz einfaches und günstiges Fondueset. Ob mit Gas, Sprit oder Paste ist egal. Falls du mir eines mit Paste schenkst, bring mir bitte auch ein paar Pasten oder ein Tube mit.

Und zum Fondueset natürlich den Käse. Zuhause habe ich selbstverständlich nur Mischungen gekauft. Aber Fertig-Fondue ist ja gar nicht so schlecht und gut haltbar und einfacher mitzunehmen.

In einer meiner 33 Bananenkisten zu Hause hätte ich ein paar Becher aus Thailand. Die wäre hier sehr praktisch, habe ich aber noch nirgends gesehen.

Eine Harddisk voller deutscher Filme. Die HD kriegst du zurück. Speicherkapazitäten habe ich mit meinem kleinen eigenen Server genug.

Backpapier – M-Budget würde schon reichen. Man kann es hier zwar kaufen – aber es für nichts zu gebrauchen.

Eine Outdoor Dusche aus OBI oder Bauhaus. Keine zum Einstecken im Boden. Sie muss auf Betonboden halten. Kriegt man hier nicht und es wäre unser grosser Wunsch. Bei amazon übrigens ab rund 12 Euro erhältlich.

 

Die Schweizer Nationalwurst.

Der Cervelat ist den Schweizern näher als jede andere Wurst. Die Nationalwurst ist allgegenwärtig und gilt als Symbol und Synonym für Heimat.

Wer mich kennt, der weiss, dass ich Lindorkugeln liebe.

Die Geschichte von Lindt begann 1879 nahe meiner Heimatstadt Bern. Rodolphe Lindt kaufte zwei durch Feuer zerstörte Fabriken und einige veraltete Maschinen und begann damit, Schokolade zu produzieren.

 

Schreibe einen Kommentar